Ferienauftakt mit Kleiderbasar

Eigentlich war ja alles ganz anders geplant. Im März wollten wir mit den Teenie-Mädels im Café in entspannter Runde einen Kleidertausch-Abend veranstalten. Aber dann kam Corona. Und mit jedem Monat, den unser Mädels-Abend nicht stattfinden konnte, wuchs der Berg an gespendeter Kleidung an. Warum also nicht viel mehr Leute damit erfreuen als „nur“ die Jugendclub-Teens? Gezielt aufgestockt mit Kinderkleidung und großen Größen, ansprechend präsentiert und bei schönstem Wetter wurde unser Kleiderbasar zum Sommerferienauftakt mit fast sechzig Besuchern.

Die Kidsclub-Terrasse wurde zum Freiluft-Shoppingcenter. Für zwei Euro konnten sich alle Besucher eine große Tüte kaufen und füllen – mit Kleidung, Schuhen und Kosmetikartikeln. Fünfzig vollgestopfte Tüten wechselten an diesem Samstag den Besitzer. Und ich würde jetzt gern sagen, dass all die vielen hundert gespendeten Kleidungsstücke verteilt sind, aber wir haben immer noch mehr als genug für einen zweiten Kleiderbasar. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit ihrer Kleiderspende unterstützt haben! Wir werden den Kleiderbasar mit Sicherheit wiederholen und kommen dann gern noch mal mit gezielten Anfragen auf euch zu. Denn der Stadtsee-Style lässt sich einfach nicht verleugnen – von einer Sache hatten wir viel zu wenig: Jogginghosen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.